Softworld-Logo
 
go to english version version française

Europa

   

Fragen und Antworten

Fragen/Probleme

Was ist eine Gläubiger Identifikation und wo bekomme ich diese her?

Für das „SEPA-Lastschriftmandat“ ist eine Gläubiger-Identifikationskennung (Creditor Identifier) unbedingt erforderlich. Der Zahlungsempfänger wird durch eine Gläubiger-Identifikation identifiziert. Diese Kennung ist dauerhaft (je Zahlungsempfänger stets eindeutig), damit der Zahlungspflichtige und dessen Kreditinstitut für Rückzahlungen und Beschwerden auf den Zahlungsempfänger zugreifen können und damit das Vorliegen eines gültigen Mandats geprüft werden kann.

Die Gläubiger-Identifikation kann bei Ihrer Bundes- oder Landeszentralbank Online beantragt werden.

Was ist ein Mandat, welche Daten gehören dazu und von wem bekomme ich diese Informationen?

Durch das „SEPA-Lastschriftmandat“ wird der Zahlungsempfänger ermächtigt, fällige Rechnungsbeträge vom Zahlungspflichtigen einzuziehen. Gleichzeitig wird auch die Bank des Zahlungspflichtigen mit der Einlösung der Lastschrift beauftragt. Das „SEPA-Lastschriftmandat“ ist demnach grundsätzlich mit der bekannten Einzugsermächtigung vergleichbar. Dabei ist zu beachten, dass bereits erteilte Einzugsermächtigungen nicht für die SEPA-Lastschrift gelten. Hierfür muss das neue „SEPA-Lastschriftmandat“ durch den Zahlungsempfänger vom Zahlungspflichtigen eingeholt werden.

Das Mandat besteht aus einer Mandatskennung, einem Ausstellungsdatum und einer Laufzeit (Erstlastschrift, Folgelastschrift, letzte Lastschrift, Einmallastschrift). Diese Daten müssen vor einem Einzug vom Zahlungspflichtigen eingeholt werden.

Warum wird meine SWIFT/BIC vom SEPA-Cruncher als nicht korrekt ausgewiesen?

Bei aktivierter Option „Überprüfung IBAN“ werden bei der Datengenerierung die importierten IBAN’s auf Gültigkeit überprüft (Prüfziffernabgleich). Ist die Option „Überprüfung SWIFT/BIC“ aktiviert, werden die importierten SWIFT/BIC mit dem vorhanden Bestand im SEPA-Cruncher eigenen SWIFT/BIC - Pool (nur Deutschland) abgeglichen. Die Referenzliste hat keinen Anspruch auf Korrektheit bzw. Vollständigkeit ist aber pflegbar bzw. erweiterbar.

Warum werden bei meinem Excel-Import leere Zeilen mit importiert?

Meistens liegen in den „leeren“ Zeilen bzw. Zellen noch bestimmte Formate und/oder Formeln. Hier reicht es aus, nur den Datenbereich (inkl. Überschrift) zu markieren und diesen dann in eine neue leere Excel-Tabelle einzufügen. Die neue Tabelle sollte dann problemlos importiert werden können.

Was mache ich nach der SEPA-Datei-Erstellung mit der/den erzeugten XML-Datei(en)?

Die erstellten XML-Dateien können per Internet-Banking, Datenträger oder evtl. auch per E-Mail an Ihr Kreditinstitut übermittelt werden. Für genauere Informationen wenden sie sich bitte an Ihr kontoführendes Kreditinstitut.

Welche Mandatslaufzeiten muss ich verwenden?

Mögliche Werte (Kennungen) in der Importdatei:

Kennung
Klartext
FRST Erstlastschrift
RCUR Folgelastschrift
FNAL letzte Lastschrift
OOF Einmallastschrift
nach oben